Eingewöhnungszeit

Momentan erleben wir die aufregendste und spannendste Zeit in der Kita: Die Eingewöhnugszeit!

Für 20 Kinder beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Ihre Lebenswelt erweitert sich. Sie lernen neue Erwachsene (Erzieher/innen) aber auch viele neue Kinder kennen. Sie erleben einen veränderten Tagesablauf und müssen sich in die Struktur der Gruppen einfinden. Neues Spielzeug wird erprobt, neue Bilderbücher werden gelesen und am Maltisch können sie sich mit Buntstiften, Scheren und Kleber erproben.

 

 

Auch für die Eltern ist diese Zeit sehr herausfordernd. Wie geht es meinem Kind mit all den neuen Eindrücken? Wird es weinen? Findet es Freunde? Diese und viele andere Fragen bewegen Eltern in dieser Zeit. Deshalb ist es uns als Einrichtung wichtig, eng mit den Eltern in Kontakt zu sein und die Eingewöhnung so sanft wie möglich in Anlehnung an das Berliner Modell zu gestalten. Die Eltern sollen ihr Kind in der ersten Zeit in der Gruppe begleiten.

Hat sich das Kind dann gut in der Gruppe eingefunden, haben die Eltern die Möglichkeit im Foyer zu verweilen und bei Bedarf in die Gruppe zu kommen. Auch hier wollen wir die Zeit für die Eltern so angenehm wie möglich gestalten. Dazu stellen wir gerne Getränke bereit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.